Super-Mario-Muffins Rezept

Ob für den Kindergeburtstag, den Mädelsabend oder die 90er-Jahre-Mottoparty: Unsere Muffins im Nintendo-Look sind ein fröhlich-bunter Hingucker!

Super-Mario-Muffins

Kultige Muffins für alle Super-Mario-Fans

Bessere Grafik bedeutet nicht automatisch ein besseres Spiel. Das wissen Super-Mario-Fans natürlich längst und zocken heute noch am liebsten auf ihrem Nintendo. Wir haben das ultimative Muffinrezept für alle Gamer und Retro-Freunde: Aus einem einfachen Grundteig und etwas buntem Fondant zaubern wir Fliegenpilze im Super-Mario-Look. In den verschiedenen Super-Mario-Spielen bekommt der ja Held durch das Einsammeln der Pilze Extra-Power – das schaffen unsere Muffins zwar nicht, aber dafür schmecken sie superlecker!

Zutaten für ca. 14 Stück

  • 250 g Mehl
  • 250 g Butter
  • 150 g Zucker
  • 4 mittelgroße Eier
  • ½ TL Zimt
  • 1 TL Backpulver
  • 4 EL Milch
  • Papierförmchen
  • 1 Glas Marmelade
  • Fondant in Grün, Rot und Weiß
Zutaten für 14 Super Mario Muffins

Anleitung

Schritt 1: Der Teig für die Muffins

Siebe das Mehl in eine Schüssel und gib die weiche Butter, den Zucker, die Eier, den Zimt, das Backpulver und die Milch dazu. Verrühre alles gründlich zu einem glatten Teig.

Teig für die Muffins

Schritt 2: Papierförmchen befüllen

Stelle jeweils zwei Papierförmchen ineinander auf ein Backblech. Gib je 2 EL Teig in die Muffinformen und backe deine Muffins auf mittlerer Schiene bei 180 Grad im vorgeheizten Backofen etwa 20 Minuten lang. Lass die Küchlein anschließend gut auskühlen.

Papierförmchen befüllen

Schritt 3: Marmelade erwärmen und Muffins bestreichen

Erwärme die Marmelade in einem Topf, bis diese flüssig ist. Bestreiche dann deine Muffins damit.

Marmelade erwärmen und Muffins bestreichen

Schritt 4: Fondant ausstechen und Muffins verzieren

Rolle den weißen, den grünen und den roten Fondant jeweils zwischen zwei Gefrierbeuteln aus. Aus dem grünen und dem roten Fondant stichst du mit einem runden Glas Kreise aus, die du anschließend auf die Muffins drückst. Aus dem weißen Fondant stichst du mit einem Schnapsglas kleinere Kreise aus und drückst sie als Fliegenpilzpunkte auf deine Muffins. Mit einem schwarzen Filzstift zeichnest du anschließend noch Augen auf die Papierförmchen.

Fondant ausstechen und Muffins verzieren

Varianten des Super-Mario-Muffins Rezepts

Das Muffin-Grundrezept kannst du nach Lust und Laune abwandeln. Rühre zum Beispiel ein paar Heidelbeeren, Kakaopulver oder Schokotropfen in den Teig. Statt Marmelade kannst du auch geschmolzenes Nougat auf die ausgekühlten Küchlein streichen. Wer keinen Fondant zur Hand hat, lässt die Marmeladen-Zwischenschicht weg und rührt aus etwas Puderzucker, Zitronensaft und Lebensmittelfarbe eine bunte Glasur für die Super-Mario-Muffins an. Nach dem Bestreichen weiße Schokodrops als Fliegenpilzpunkte auf die Glasur setzen.

Super-Mario-Muffins Rezept
von Svenja