Baby-Stulpen nähen

Baby-Stulpen nähen

Das brauchst du:

  • Nähmaschine
  • zwei elastische Stoffe (z. B. Jersey, Bündchenstoff)
  • farblich passendes Garn
  • Stoffschere
  • Markierwerkzeug (z. B. Kreide)
  • Messwerkzeug (Handmaß oder Massband)
  • Stecknadeln
Material für die Baby-Stulpen

Schritt 1: Stoff zurechtschneiden

Für die Baby-Stulpen brauchst du zwei Stoffstücke für die Stulpen und vier Stoffstücke für die Bündchen. Die Maße sind variabel, du kannst sie nach Statur bzw. Alter des Kindes und Geschmack anpassen. (Orientiere dich z.B. an dem Beinumfang einer passenden Leggings.) Für ein Baby im 1. Lebenshalbjahr passen Stulpen, bei denen die Breite 17 cm beträgt (2 x 8 cm Stulpenbreite + 1 cm Nahtzugabe) und die Höhe 15 cm. Die Bündchen sollten etwas schmaler sein als die Stulpen, damit sie diese gut am Bein fixieren. Passend zu den bereits angegebenen Maßen für die Stulpen sind Bündchenteile mit einer Breite von 15 cm und einer Höhe von 10 cm.

Stoff für die Baby-Stulpen zurechtschneiden

Schritt 2: Stoffstücke entlang der Höhe zusammennähen

Lege die Stoffstücke entlang der Breite rechts auf rechts und nähe die offenen Seiten zusammen. Wähle dazu einen geraden Stich. Zur Nahtsicherung kannst du neben der geraden Naht noch eine Zickzacknaht ergänzen. (Oder du nähst direkt mit einer Overlock-Maschine, falls vorhanden.)

Stoffstücke entlang der Höhe zusammennähen

Schritt 3: Entferne überflüssige Stoffreste

Für ein ordentliches Ergebnis und damit nichts knubbelt, schneide den überflüssigen Stoff dicht neben der Zickzacknaht ab.

Entferne überflüssige Stoffreste an den Babystulpen

Schritt 4: Bereite die Bündchen vor

Falte nun die Bündchen zur Mitte hin halb hoch, so dass nur noch die rechte Stoffseite zu sehen ist.

Bündchen der Babystulpen vorbereiten

Schritt 5: Nähe die Bündchen an die Stulpen

Wende die Stulpen komplett auf rechts. Nun ziehst du ein Bündchen mit der offenen Seite nach oben über eine Stulpe, bis die Stoffkanten übereinander liegen. Dann steckst du die drei Stoffschichten (2 x Bündchen, 1 x Stulpe) mithilfe der Stecknadeln zusammen. Dabei musst du den Stulpenstoff etwas raffen, da die Stulpe ja breiter ist als das Bündchen. Achte darauf, dass sich die Raffung halbwegs regelmäßig verteilt. Für ein schönes Ergebnis positioniere die Seitennaht des Bündchens genau über der Seitennaht der Stulpe. Nähe dann Bündchen und Stulpe zusammen. Das kann etwas knifflig werden, weil die Öffnung relativ klein ist. Achte daher auf eine gute Fixierung durch die Stecknadeln und lass' dir Zeit. Verfahre wie angegeben für alle vier Bündchen.

Bündchen an die Stulpen nähen

Schritt 6: Versäubere die Naht

Auch hier kannst du die eigentliche (gerade) Naht wieder durch eine Zickzacknaht absichern und der Optik halber, aber auch wegen eines guten Sitzes, den überflüssigen Stoff direkt neben der Naht abschneiden.

Naht der Baby-Stulpen

Jetzt noch die Bündchen hochklappen - fertig! Die Stulpen eignen sich als zusätzlicher Wärmespender im Winter, sie fixieren lockere, zu kurze Hosenbeine und peppen jedes Outfit auf. Eine angepasste, etwas breitere Version kann auch die Knie während der ersten Krabbelversuche schützen.

Fertig! Selbstgemachte Baby-Stulpen
von Svenja