Knete selber machen

Selbstgemachte Knete ist günstig, ungiftig und superschnell hergestellt. Sogar die Farben können in unserer Anleitung selbst variiert werden. Hier zeigen wir wie du Knete ganz einfach selber machst.

Knete selber machen

Eltern kennen es zu gut: Die kleinen Kinderhände vermischen wild alle Knetefarben und am Schluss bleiben ausgetrocknete bunte Klumpen. Immer neue Knete zu kaufen kann dabei schnell ins Geld gehen. Mit unserem Kneterezept kannst du Knete innerhalb weniger Minuten immer wieder selber machen. Das beste daran: Die Zutaten sind alle im Supermarkt/Drogeriemarkt erhältlich.

So geht’s:

Zutaten:

  • 500g Mehl
  • 200g Salz
  • 1 Päckchen Zitronensäure
  • 500 ml kochendes Wasser
  • 3 EL Speiseöl
  • Lebensmittelfarbe

Schritt 1:

Wasser, Zitronensäure, Salz und Speiseöl in eine Schüssel geben.

Zutaten für die Knete hinzugeben

Schritt 2:

Das Mehl unterrühren und den Teig gut durchkneten.

Mehl unterrühren

Schritt 3:

Die Teigmasse portionieren und mit Lebensmittelfarbe einfärben.

Lebensmittelfarbe einkneten

Schritt 4:

Die Knete in Tupperdosen oder Frischhaltetüten haltbar machen.

Video: Knete selber machen

Haltbarkeit der Knete

Die Knete wird durch die Zugabe von Zitronensäure oder Weinsteinpackpulver und bei luftdichter Verpackung bis zu 3-4 Monaten haltbar. Neben der konservierenden Wirkung sorgt Zitronensäure für eine Geschmeidigkeit des Knetes. Wir verzichten bewusst in diesem Rezept auf das Konservierungsmittel “Alaun”, welches oft in handelsüblicher Knete verwendet wird und unter Verdacht steht giftig zu sein. Alaun gilt außerdem als leicht hautreizend. Daher empfehlen wir absolut nicht die Verwendung von Alaun für die selbstgemachte Knete.

Ist diese Knete essbar?

Nein. Das obige Rezept ist zwar ungiftig, dennoch aufgrund des hohen Salzanteils nicht zum Verzehr geeignet. Ein Rezept für essbare Knete mit einem Art Mürbeteig folgt demnächst :-)

Knetfiguren haltbar machen/aushärten

Für das haltbar machen von Knetfigruren gibt es einen einfachen Trick: Die Knete 1-2 Tage trocknen lassen und anschließend bei 120 Grad 30-60 Minuten im Backofen aushärten.

von Svenja