Basteln

Upcycling-Idee: Gewebter Buchumschlag

Warum wegwerfen, wenn man noch etwas Schönes daraus basteln kann? Aus alten Katalogseiten ist schnell und kinderleicht ein schicker Buchumschlag gewebt.

Aufmacher_GlitzerGirls Kopie.jpg
Aus einem alten Katalog kann mithilfe einer einfachen Webtechnik ein Buchumschlag gebastelt werden.© Nicole Hagen/ Christophorus Verlag

Fast jeder hat zuhause alte Kataloge herumliegen, die niemand mehr durchblättert. Doch man kann sie noch wunderbar für kreative Bastelprojekte nutzen, zum Beispiel zum Gestalten eines schönen Buchumschlags! Zur Krönung können noch Stoffreste-Blumen aufgeklebt werden, aber da sind der Kreativität natürlich keine Grenzen gesetzt. 

Die Anleitung ist aus unserem Buch „Glitzer, Girls & Glamour“ von Nicole Hagen – hier geht’s zum Buch.

Das brauchst du für den Buchumschlag

  • Einen alten Katalog
  • Doppelseitiges Klebeband
  • Folienstift
  • Stoffreste
  • Bastelkleber
  • Messer mit glatter Schneide

So bastelst du den Buchumschlag

  1. Reiße zunächst viele Seiten einzeln aus dem Katalog heraus. Falte sie längs in vier gleich große Teile. Mit dem Messer teilst du die Seiten wie mit einem Brieföffner entlang der Kanten. Lege die Teile nun quer und falte jeweils das untere Drittel nach oben, anschließend das obere Drittel nach unten. Von solchen Streifen stellst du ganz viele her.
  2. Nun kommt das Anpassen an dein Buch. Teste, wie viele Streifen du von oben nach unten brauchst. In unserem Beispiel sind es 13. Gewebt wurde – wenn man das Buch von vorne betrachtet – von rechts nach links.
  3. Lege dir dafür die 13 Streifen nebeneinander hochkant hin. Mit einem weiteren Streifen webst du nun längs über und unter die 13 zurechtgelegten Streifen. In der nächsten Reihe verfährst du genau versetzt: Bist du vorher über Streifen Nummer eins und unter Streifen Nummer zwei, schlängelst du die zweiten Querstreifen nun unter Streifen Nummer eins und über Streifen Nummer zwei. So geht es immer weiter.
  4. Mache so lange weiter, bis du deine Buchbreite erreicht hast (im Bild sind es zehn Streifen) und noch drei Reihen mehr, damit du den Umschlag auch einschlagen kannst. Du brauchst zwei Teile, je eins für die Vorder- und eines für die Rückseite.
  5. Den jeweiligen Anfang verblendest du mit einem weiteren Streifen, indem du ihn über deine gewebten Streifen-Anfänge stülpst und mit Bastelkleber festklebst. Knicke nun drei Reihen zum Einschlagen um. Klebe anschließend die Lasche mithilfe der überstehenden Streifenenden fest.
  6. Den Übergang am Buchrücken verblendest du ebenfalls mit einem Streifen. Passe ihn an die Breite des Buchrückens an. Anschließend kannst du die restlichen überstehenden Enden nach innen einknicken und festkleben, sodass ein schöner glatter Rand für oben und unten entsteht. 
  7. Für die Blumen beklebst du eine Seite des doppelseitigen Klebebands mit Stoff. Auf die Rückseite malst du mit einem Folienstift die Formen, schneidest sie aus und verteilst die Blumen auf dem Umschlag.

Die Anleitung ist aus unserem Buch „Glitzer, Girls & Glamour“ von Nicole Hagen.

All for Girls: Girlanden fürs Zimmer, Badekugeln, Zuckerkristalle. Geschenkideen, Designpapier und und und… In diesem Buch gibt es stylische Dekoideen, kreative Projekte, Anleitungen für Schmuck und so viel mehr! Es ist das ultimative Buch für Mädchen, die ihrem Leben eine Portion Glitzer verleihen wollen. Mit simplen Anleitungen gelingen die Projekte im Handumdrehen. 

Cover_GlitzerGirls.jpg
Glitzer Girls und Glamour - Megacoole Deko, Geschenke & vieles mehr zum Selbermachen © Nicole Hagen/Christophorus Verlag

Entdecke das Buch hier

Selbst gemacht - Aktuelle Ausgabe jetzt am Kiosk
"Selbst gemacht" ist das kreative DIY-Ideenmagazin für alle, die gerne basteln, nähen, dekorieren, kochen und gestalten.
Selbstgemacht Cover 03/22