BLUMEN DEKORIEREN

Erinnerungsstück: Floralen Fotokranz basteln

Du suchst ein wunderschönes Dekoelement für deine Fotos mit deinen Liebsten? Dann haben wir da was für dich.

Fotokranz_Aufmacher.jpg
Der selbstgemachte Fotokranz ist ein echter Hingucker für die schönsten Erinnerungen. © Ivana Jost/Christophorus-Verlag

Die klassische Variante für Fotos sind die guten alten Bilderahmen. Wenn du auf der Sucher nach einer kreativen neuen Variante für deine Erinnerungsfotos bist, haben wir genau das Richtige: ein Fotokranz mit dekorativen Trockenblumen, den du in ein paar Schritten selbst basteln kannst. Sieht nicht nur wunderschön aus, sondern ist auch praktisch! Du kannst die Fotos ganz einfach austauschen und den Fotokranz so immer wieder neu gestalten.

Die Anleitung ist aus unserem Buch „Trockenblumen & Floral Hoops“ von Ivana Jost– hier geht’s zum Buch.

Schwierigkeitsgrad: mittel

Das brauchst du für deinen Fotokranz

  • frischer Eukalyptus
  • stabilisierter Ruscus
  • Pampasgras
  • Lagurus
  • Phalaris
  • getrocknete Ranunkeln
  • Farne
  • Lunaria
  • Holzring (70 cm Durchmesser)
  • Baumwollband
  • Heftgerät
  • Jute-Kordel
  • Klammern
  • Schere
  • Fotos
Fotokranz_1.jpg
© Ivana Jost/Christophorus-Verlag

So bastelst du deinen Fotokranz

1. Aus einem breiteren Baumwollband werden in der Länge passende Streifen geschnitten, auf dem Ring festgespannt und auf der Rückseite mit einem Heftgerät befestigt.

Fotokranz_3.jpg
© Ivana Jost/Christophorus-Verlag

2. Um den Blumenschmuck für den Kranz etwas fülliger zu gestalten, werden gruppiert kleine Sträußchen am Ring angebracht.

Fotokranz_4.jpg
© Ivana Jost/Christophorus-Verlag

3. Die Sträußchen können bereits vor dem Binden angefertigt und dabei mit einem Wickeldraht zusammengebunden werden. Nach diesen Vorbereitungsarbeiten geht es beim Wickeln umso schneller.

4. Die Technik des Bindens mit Trockenblumen-Sträußchen unterscheidet sich nicht wesentlich vom Binden mit einzelnen Trockenblumen-Stielen. Die Sträußchen werden sich überlappend an den Ring angelegt, sodass die Stiele des vorherigen Sträußchens verdeckt werden. An geeigneter Stelle wird das Sträußchen mit dem Draht mehrfach umwickelt und dieser dann festgezogen. Dieser Vorgang wird so lange wiederholt, bis der Ring die gewünschte Form und Fülle hat. Je größer die Sträußchen, desto fülliger der Kranz. Um ein harmonisches Gesamtbild zu erhalten, können zum Schluss noch einzelne Stiele zusätzlich eingearbeitet werden. 

Fotokranz_5.jpg
© Ivana Jost/Christophorus-Verlag

5. Für eine schöne Optik werden die letzten sichtbaren Stiele mit der Jute-Kordel auf einer Länge von einigen Zentimetern umgewickelt. Die Kordel wird auf der Rückseite des Ringes zugeknotet oder mit Heißkleber fixiert. Wahlweise kann der Ring auch ganz mit der Kordel umwickelt werden. So entsteht ein schöner Farbakzent, bei dem die Farben der eingearbeiteten Trockenblumen wieder aufgegriffen werden können.

Eine Anleitung aus unserem Buch „Trockenblumen & Floral Hoops“ von Ivana Jost.

Hoops, Gestecke, Kränze, Sträuße Trockenblumen sind in jeder Form beliebt. Floristin Ivana Jost hat mit ihrer jahrelangen Erfahrung genau die richtigen Tipps und Anleitungen parat, damit der Interieur-Trend ganz einfach nachzuarbeiten ist. In diesem umfassenden Werk erläutert sie neben den kreativen Projekten auch wichtige Infos zur Behandlung der getrockneten Blumen. So entstehen langlebige, originelle und traumhaft schöne Blumenarrangements.

Fotokranz_Buch.jpg
© Ivana Jost/Christophorus-Verlag

Zum Online-Shop geht’s hier.

Selbst gestrickt - Aktuelle Ausgabe jetzt am Kiosk
"Selbst gestrickt" ist das Magazin für Strick-Fans mit zahlreichen schönen Sachen zum Selbermachen und Verschenken. Anleitungen und Tipps für Starter und Fortgeschrittene.
SeGs_2022_02_001_Werbung_4c_72dpi.jpg