KOCHEN & BACKEN

Feines Sesambrötchen-Rezept

Sesam öffne dich: diese Brötchen haben es „in sich“! 

Sesambroetchen_Aufmacher.jpg
Mit diesen himmlischen Sesambrötchen wird jedes Frühstück ein wahrer Hochgenuss!© Julia Hildebrand & Ingolf Hatz/ Christian Verlag

Bei diesen leckeren Brötchen ist nicht nur Sesam drauf, sondern auch drin! Unser Brotdoc Björn Hollensteiner erklärt:  „In den Teig kommen noch Sesammus und fein gehackte Haselnüsse, die zusammen mit der Reifezeit das besondere Aroma dieser Brötchen hervorbringen. Für mich sind es die aromatischsten Sesambrötchen, die ich je gegessen habe. Wenn Sie keinen Sauerteig haben, lassen Sie ihn einfach weg.“ Also auf geht’s ans Brötchen backen! 

Eine Anleitung aus „Der Brotdoc. Gesundes Brot aus meinem Ofen.“ von Dr. med. Björn Hollensteiner – hier geht’s zum Buch.

Schwierigkeitsgrad: einfach 

Das brauchst du für deine Sesambrötchen

Arbeitszeit: 30 Minuten | Reifezeit: 2 ¾ Stunden (bzw. 13 ¾ Stunden) | Backzeit: 18–20 Minuten
Gesamtzeit: 3 ½ Stunden (bzw. 14 ½ Stunden)

Ergibt 9 Sesambrötchen

FÜR DEN TEIG

  • 30 g ganze Haselnusskerne
  • 450 g Weizenmehl Type 550
  • 270 g Wasser
  • 35 g Sauerteiganstellgut
  • 20 g Sesammus (Tahina)
  • 10 g flüssiger Honig
  • 9 g Salz
  • 5 g Frischhefe

AUSSERDEM

  • etwas Öl für die Teigwanne
  • etwas Mehl zum Arbeiten
  • weiße Sesamsaat
  • 60 g Wasser zum Schwaden

Sesambrötchen backen. So wird’s gemacht

  1. Die Haselnüsse in einem Hochleistungsmixer fein hacken. Mit den übrigen Zutaten für den Teig in die Knetschüssel der Küchenmaschine geben. Anfangs 2–3 Minuten auf niedriger Stufe vermischen, dann auf zweiter Stufe weitere 6–7 Minuten zu einem festen, aber glatten Teig auskneten. Diesen abgedeckt 90 Minuten in einer eingeölten Teigwanne reifen lassen.
  2. Den gereiften Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche zum Entgasen flach drücken und in neun Teiglinge à 90 g teilen. Die Teigstücke rund wirken und 15 Minuten ruhen lassen.
  3. Dann länglich wirken und erst befeuchten, dann in der Sesamsaat wälzen. Die Teiglinge nun auf ein Bäckerleinen legen und mit dem Überstand gut abdecken. Bei Raumtemperatur 60 Minuten reifen lassen. Alternativ lassen Sie die Brötchen 12 Stunden kalt im Kühlschrank bei 5 °C reifen.
  4. Den Backofen mit einem Backstein im unteren Bereich rechtzeitig vor Ende der Reifezeit 30–40 Minuten auf 240 °C (Heißluft/Umluft) vorheizen.
  5. Die Teiglinge auf den Einschießer wenden, längs einschneiden und auf den Backstein geben. Mit 60 g Wasser schwaden und die Backofentür rasch schließen. Die Backzeit beträgt 18–20 Minuten.

Eine Anleitung aus „Der Brotdoc. Gesundes Brot aus meinem Ofen.“ von Dr. med. Björn Hollensteiner– hier geht’s zum Buch.

Nach dem Erfolg des »Brotbackbuch Nr. 2« von Lutz Geißler und Björn Hollensteiner alias »Der Brotdoc« legt der Brotdoc jetzt nach: Ein Brotbackbuch für Einsteiger ohne Vorkenntnisse. Brotbacken ohne teures Equipment. Mit leicht verständlicher Einleitung, in der der Brotdoc das wesentliche Know-how zusammenfasst und über gesundheitliche Vorteile von selbst gebackenem Brot informiert. Hiermit stellen sich schnell Backerfolge ein.

Sesam_Buch.jpg
© Julia Hildebrand & Ingolf Hatz/ Christian Verlag

Zum Online-Shop geht’s hier.

Selbst gestrickt - Aktuelle Ausgabe jetzt am Kiosk
"Selbst gestrickt" ist das Magazin für Strick-Fans mit zahlreichen schönen Sachen zum Selbermachen und Verschenken. Anleitungen und Tipps für Starter und Fortgeschrittene.
SeGs_2022_02_001_Werbung_4c_72dpi.jpg