Kochen & Backen

Geschmorte Orangen-Birnen mit Vanilleeis und Baiser

Dieser Nachspeisen-Traum ist ein absolutes Must-have für jedes Rezept-Repertoire.

Birne-Vanille Aufmacher.jpg
Dieses Birnen-Dessert ist wahres Comfort-Food.© Amélie Chapalain/ Christian Verlag

Die fruchtigen Aromen von Birne und Orange in Verbindung mit kühlem Vanilleeis und crunchigem Baiser – dieses Dessert ist eine Wohltat für die Seele und lässt die Herzen aller Naschkatzen höher schlagen! Dabei besticht das Gericht nicht nur durch feine Geschmackskomponenten, die sich perfekt ergänzen, sondern ist auch noch ein bezaubernder Hingucker auf dem Dessert-Teller.

Wir finden: Comfort-Food für gemütliche Abende mit den Liebsten!

Die Anleitung ist aus unserem Buch „Gefühle, für die es Rezepte gibt“ von Eva Kamper-Grachegg – hier geht’s zum Buch.

Das brauchst du für das Orangen-Birnen-Dessert

Für die Orangen-Birnen:

  • 3 Birnen
  • 2 EL Zitronensaft
  • 40g Butter
  • 3 EL Honig
  • 50g Zucker
  • 125ml Orangensaft
  • Orangenzesten

Für das Baiser:

  • 3 Eiweiß
  • 1 Prise Salz
  • 165g feiner Zucker
  • 15g Maisstärke
  • 1 TL Apfelessig

Weitere Zutaten:

  • Vanilleeis
  • frische Minze

So zauberst du dein Orangen-Birnen Dessert

Für die Orangen-Birnen:

  1. Den Ofen auf 160 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Für die Orangen-Birnen die Birnen waschen und halbieren. Die Kerngehäuse entfernen, die Birnenhälften in Spalten schneiden und mit dem Zitronensaft beträufeln.
  3. Die Butter in einer Pfanne zerlassen und den Honig sowie den Zucker zugeben. Die Birnenspalten darin schwenken.
  4. Mit dem Orangensaft ablöschen, die Orangenzesten darüberstreuen und alles in eine ofenfeste Form geben.
  5. Mit Backpapier abdecken und auf der mittleren Schiene 25 Minuten im Ofen schmoren.

Für das Baiser:

  1. Den Ofen auf 150 °C Umluft vorheizen.
  2. Für das Baiser das Eiweiß und das Salz in einer Schüssel bei höchster Stufe etwas aufschlagen.
  3. Den Zucker portionsweise zugeben und immer weiter schlagen, bis sich die Zuckerkörner aufgelöst haben.
  4. Die Maisstärke und den Essig verrühren und zum Schluss gründlich unter die dickschaumige und glänzende Masse rühren.
  5. Die Masse in eine Spritztülle füllen und auf ein mit Backpapier ausgekleidetes Backblech spritzen oder mit einem Löffel kleine Hügel formen.
  6. Im Ofen etwa 35 Minuten backen. Dabei immer wieder die Ofentür öffnen, damit der Dampf entweichen kann.
  7. Anschließend anrichten.
  8. Etwas Baiser zerbröseln. Die lauwarmen Orangen-Birnen mit zerbröseltem Baiser sowie Baiserspitzen garnieren und mit dem Vanilleeis und der frischen Minze servieren!

Die Anleitung ist aus unserem Buch „Gefühle, für die es Rezepte gibt“ von Eva Kamper-Grachegg.


Für jedes Gefühl ein passendes Gericht! Ob lauwarmer Karottensalat mit Safran, einfache Krautnudeln oder geschmorte Orangen-Birnen aus dem Ofen – dies ist ein Kochbuch für alle, die Kochen nicht nur als Handwerk, sondern als Lebensgefühl verstehen. Für alle, die nicht nur essen, sondern genießen. Und die gerne über das gute Leben philosophieren. Ganz im Sinne der Nachhaltigkeit versteht sich bei Eva Kamper-Grachegg die Wertschätzung für regionale Zutaten und damit für saisonale Rezepte von selbst. Sie sind einfach und machen doch so viel her – besonderes Comfort Food für jede Jahreszeit! Gedankenvolle Texte, gelingsichere Rezepte und wertvolle Impulse rund um das gute Leben!

Birne-Vanille Cover.jpg
"Gefühle, für die es Rezepte gibt": 48 Gefühle - 48 Rezepte - 4 Jahreszeiten © Amélie Chapalain/Christian Verlag

Entdecke das Buch hier

Selbst gemacht - Aktuelle Ausgabe jetzt am Kiosk
"Selbst gemacht" ist das kreative DIY-Ideenmagazin für alle, die gerne basteln, nähen, dekorieren, kochen und gestalten.
Selbstgemacht Cover 01/23