MALEN & ZEICHNEN

Mandala-Katze

Forscher haben herausgefunden, dass Katzen den Stresspegel ihrer Besitzer senken. Durch das Streicheln einer Katze werden vermehrt Glückshormone ausgeschüttet und man fühlt sich weniger gestresst.

Mandala_Aufmacher.jpg
Katzenbild mit Mandala und Brushlettering-Spruch.© Nina Rötters / Christophorus-Verlag

Autorin Nina Rötters zeigt dir Schritt für Schritt, wie du die alte Tradition der Mandalas mit der Kunst der Kalligrafie, dem Brush Lettering, stilvoll verbinden und so coole Kunstwerke erschaffst. Wie wäre es, wenn du dir jeden Tag ein paar Minuten fest reservierst, um an deinen Mandalas zu malen und den Tag Revue passieren lässt? Schalte bewusst ab, koche dir eine Tasse Tee, zünde deine Lieblingsduftkerze an und begib dich mit diesem Buch auf eine meditative Mandala-Malreise.

Eine Anleitung aus „Mandala Brush Lettering - Mit dekorativen Motiven zu Harmonie und Gleichgewicht finden“ von Nina Rötters – hier geht’s zum Buch und hier zu Nina Rötters.

Katzen-Mandala selbst gestalten

Hier ist dein Material:

  • Zirkel
  • Bleistift
  • Markerpapier
  • Geodreieck
  • Zirkel
  • Fineliner in Schwarz
  • Brush Pen, klein, in Schwarz
  • Radiergummi

1. Schritt:

Zeichne mit einem Bleistift die Silhouette einer Katze auf dein Papier. Wenn dir dies nicht frei Hand gelingt, kannst du dir auch eine Vorlage aus dem Internet ausdrucken und die Silhouette einfach abpausen.

2. Schritt:

Mit deinem Zirkel und deinem Geodreieck legst du nun dein Raster an. Der Mittelpunkt deines Mandalas kann beliebig innerhalb des Katzenumrisses platziert werden. Ich habe mich für die Mitte entschieden. Ziehe die Kreise ruhig komplett über die gesamte Silhouette. Die Hilfslinien zeichnest du in 45-Grad-Winkeln ein.

Mandala1.jpg
© Nina Rötters / Christophorus-Verlag

3. Schritt:

Beginne, dein Mandala vom Zentrum aus zu füllen. Achte dabei darauf, nicht über den Umriss der Katze hinaus zu zeichnen, damit du hinterher saubere Konturen hast.

Mandala2.jpg
© Nina Rötters / Christophorus-Verlag

4. Schritt:

Mit einem kleinen schwarzen Brush Pen platzierst du nun dein Lettering neben deiner Katze.

5. Schritt:

 Entferne deine Rastervorzeichnung nun sehr vorsichtig mit einem Radiergummi. Am besten gelingt das, wenn du immer nur in eine Richtung radierst. So vermeidest du unliebsame Knicke im Papier.

Hier sind Beispiele für Lettering-Sprüche. Du kannst natürlich auch gerne eigene Sprüche kreieren.

Mandala3.jpg
© Nina Rötters / Christophorus-Verlag

Eine Anleitung aus unserem Buch „Mandala Brush Lettering - Mit dekorativen Motiven zu Harmonie und Gleichgewicht finden“ von Nina Rötters.

Mit ihren symmetrischen und filigranen Mustern sind Mandala höchst dekorativ – und lassen die Künstler beim Brush-Zeichnen ganz wunderbar entspannen. Zudem fördern Mandalas die Feinmotorik und die Konzentrationsfähigkeit. Das liegt schlicht und einfach darin, dass Mandalas sehr systematisch aufgebaut sind. Noch lässiger wirken die Mandalas in Kombination mit Lettering. Die DIY-Ideen dieses Buchs zeigen die schönsten Motive für Postkarte, Wandbild oder Teetasse kreiert. Meditative Entspannung inklusive!

Mandala4.jpg
© Nina Rötters / Christophorus-Verlag
Selbst gestrickt - Aktuelle Ausgabe jetzt am Kiosk
"Selbst gestrickt" ist das Magazin für Strick-Fans mit zahlreichen schönen Sachen zum Selbermachen und Verschenken. Anleitungen und Tipps für Starter und Fortgeschrittene.
SeGs_2022_02_001_Werbung_4c_72dpi.jpg