Blumen dekorieren

Deko für den Garten: Turm aus Blumentöpfen in Beton-Optik

Blumen, Kräuter oder andere Pflanzen kommen in diesem mehrstöckigen Blumentopf-Turm mit Betonoptik besonders gut zur Geltung. Diese originelle Idee macht deinen Garten noch schöner!

Aufmacher_Inspirationen.jpg
Mehrstöckiger Blumenturm mit selbstgemachtem Betonlook. © Ina Mielkau/Christophorus Verlag

Ein mehrstöckiger Pflanzkübel-Turm stellt einen echten Hingucker im Garten dar! Blumentöpfe übereinander zu stapeln kann außerdem ziemlich praktisch sein, um sich weniger bücken zu müssen oder, wenn in der Breite der Platz fehlt. Um den richtigen Look hinzubekommen, muss man außerdem keine besonderen Übertöpfe kaufen, denn mit ein paar wenigen Materialien lässt sich eine schön raue Beton-Optik leicht selbst kreieren. So kommen die Blumen noch besser zur Geltung.

Die Anleitung ist aus unserem Buch „Inspirationen für den Garten“ von Ina Mielkau – hier geht’s zum Buch.

Das brauchst du für deinen Turm aus Blumentöpfen

  • 3 Blumentöpfe in unterschiedlichen Größen
  • Acrylfarbe (weiß & schwarz)
  • Eine kleine Schüssel
  • Natron
  • (Evtl. Asche)
  • Einen Pinsel
  • Küchenpapier
  • 2 Gefäße zum Stapeln

So bastelst du den Blumentopf-Turm

Die drei Blumentöpfe sollen, wenn sie später ineinander gestellt werden, genug Rand lassen, um den Pflanzen ausreichend Platz zu bieten.

  1. Die graue Farbe anmischen: Dafür die weiße Farbe in eine Schale geben und mit etwas Schwarz mischen, bis der gewünschte Ton erreicht ist. Dazu ca. 2-3 Esslöffel Natron geben. Das macht die Farbe pastös und gibt ihr den rauen Betoncharakter. Wer noch ein wenig Asche vom letzten Grillen übrig hat, kann auch diese untermischen, dann wird der Auftrag noch etwas unregelmäßiger. TIPP: Um den Topf später haltbarer zu machen, kann man ihn noch mit einer schützenden Lackschicht versehen.
  2. Alle drei Blumentöpfe einpinseln, dabei auch den oberen Rand und ein Stück an der Innenseite des Pflanzkübels anmalen. Dann  erst einmal gut trocknen lassen.
  3. Nun mischt man ein wenig schwarze Farbe mit ganz viel Wasser an. Diese dünne Farbflüssigkeit wird nun mit dem Pinsel auf den getrockneten Blumentopf aufgetragen und mit einem Küchentuch gleich wieder abgetupft. So lange wiederholen, bis der gewünschte Look erreicht ist.
  4. Jetzt geht’s ans Hochstapeln. Am besten zwei weitere Töpfe besorgen, die – umgedreht – in die vorbereiteten Pflanzkübel gestellt werden. Das ist sinnvoll, da dann die Ablauflöcher übereinander stehen und man Staunässe vermeidet.
  5. Sind die Blumentöpfe in der richtigen Höhe ineinander gestapelt, füllt man sie mit Erde auf. Wer mag, kann in die unteren zwei Töpfe noch feinen Kiesel geben. Dann pflanzt man seine Blumen rundherum an den Rändern ein.

Das Türmchen eignet sich auch perfekt für den Balkon, um Kräuter darin zu pflanzen. 

Weitere Inspirationen für deinen Garten:

Von einer eigenen Blumenpresse bis hin zu einem sprudelnden Topfteich! In unserem Buch „Inspirationen für den Garten“ von Ina Mielkau ist für jeden DIY- und Gartenliebhaber etwas dabei. In diesem Gartendeko-Buch zeigt die Autorin anhand von ausführlichen Anleitungen unter anderem, wie man Trittsteine durch den Aufdruck von Rhabarberblättern zu Unikaten macht, Schilder für den Kräutergarten oder Stellwände aus Erbsenstroh herstellt. So fühlst du dich in deinem Garten besonders wohl und hast auch noch Spaß dazu. Jetzt Buch bestellen! 

Cover_Inspirationen.png
Eine Anleitung aus unserem Buch "Inspirationen für den Garten - 42 kreative Deko-Ideen zum Wohlfühlen"© Christophorus Verlag

Blumige Dekorationen für Zuhause findest du auch hier. Dieser Fotokranz aus Trockenblumen eignet sich perfekt als Erinnerungsstück! Oder passend zum Frühling Vasen im Pastell Look selber machen. Probier's aus! 

Selbst gemacht - Aktuelle Ausgabe jetzt am Kiosk
"Selbst gemacht" ist das kreative DIY-Ideenmagazin für alle, die gerne basteln, nähen, dekorieren, kochen und gestalten.
Selbstgemacht Cover 01/23