Kochen & Backen

Türkisches Rezept: gefülltes Fladenbrot

Dieses gefüllte Fladenbrot lassen einen die türkische Kultur direkt auf der Zunge spüren.

türkischesRezept.A.png
Gözlemes: Diese gefüllten Teigfladen sind einfach nur köstlich!© Nina Soentgerath / Christian Verlag

„In der türkischen Kultur spielt Essen eine wichtige Rolle“, so Nermin Yazilitas im Vorwort aus dem Buch „Türkisch Kochen“ aus dem folgendes Rezept kommt. Hierbei geht es ihr einerseits um Heimat, anderseits aber auch um die Zusammenkunft von Familie und Freunden um das Essen herum! Sicherlich Aspekte, die auch dir bekannt vorkommen. Denn wer verbringt nicht gerne einen gemütlichen Abend mit Freunden um ein köstliches Essen. Und genau hierfür liefert Nermin Yazalitas eine perfekte Mahlzeit. Egal, ob mit türkischen Rezepten vertraut, oder auch nicht, diese gefüllten Fladenbrote bereiten durch seinen Geschmack jedem ein gemütliches, aber irgendwie auch aufregendes, Erlebnis beim Essen. 

Eine Anleitung aus dem Buch "Türkisch Kochen" von Nermin Yazilitas. Entdecke das Buch hier!

Gefülltes Fladenbrot: Das brauchst du

Für 10 Portionen | Zubereitungszeit 60 Minuten plus Ruhezeiten 30 Minuten

Für den Teig

  • 20 g frische Hefe (ca. 1⁄2 Würfel)
  • 1 1⁄2 TL Salz
  • 1 kg Weizenmehl Type 405 plus etwas mehr zum Bearbeiten

Für die Füllung

  • 2 Auberginen
  • 4 grüne Paprikaschoten
  • 2 rote Spitzpaprikaschoten
  • 3 Tomaten
  • 2 Zwiebeln
  • 4 mittelgroße mehlig-kochende Kartoffeln
  • 1⁄2 Bund frische glatte Petersilie
  • 1 TL Chiliflocken
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1⁄2 TL gemahlener Pfeffer
  • 1 EL getrocknetes Basilikum
  • 1 TL Salz
  • 60 ml Sonnenblumenöl plus mehr zum Ausbacken

Gefülltes Fladenbrot: So geht's 

  1. Für den Teig die Hefe und das Salz mit 700 ml lauwarmem Wasser in einer Rührschüssel vermengen.
  2. Dann nach und nach das Mehl zugeben und die Zutaten verkneten, bis ein weicher und klebriger Teig entsteht. Diesen abgedeckt 30 Minuten gehen lassen.
  3. In dieser Zeit für die Füllung das Gemüse, außer den Kartoffeln, waschen, putzen, fein schneiden und in eine große Schüssel geben.
  4. Die Zwiebeln schälen, fein hacken und zum Gemüse geben.
  5. Die Kartoffeln schälen und mit der groben Seite einer Reibe klein reiben. Die geriebenen Kartoffeln in ein Küchentuch geben und das Wasser ausdrücken. Anschließend zum Gemüse in die Schüssel geben und alles gut vermengen.
  6. Die Petersilie waschen, trocken tupfen und hacken. Nun die Petersilie, die Gewürze und das Öl dazugeben und untermischen.
  7. Den aufgegangenen Teig in eigroße Stücke teilen. Die einzelnen Teigstücke dann mit wenig Mehl ganz dünn auf die Größe eines runden Serviertellers ausrollen.
  8. Die Teigblätter nacheinander auf einer Hälfte mit der Füllung belegen. Dann jedes Teigblatt zusammenklappen, sodass Halbmonde entstehen, und die Enden gut verschließen.
  9. Die Teigtaschen nun nacheinander in einer beschichteten Pfanne in etwas Öl 2–3 Minuten von beiden Seiten ausbacken.
  10. Die Teigfladen frisch servieren.

Du suchst nach weiteren türkischen Rezepten?

In diesem Kochbuch präsentiert Instagram-Influencerin Nermin Yazilitas (@nerminyazilitas) ihre besten türkischen Rezepte. Als privater Account gestartet sprachen sich die Rezepte von Nermin Yazilitas so schnell herum, dass ihr mitterweile öffentlicher Account heute über 3 Millionen Abonnenten zählt. In ihrem ersten Kochbuch teilt sie die beliebtesten Rezepte für alle, die zu Hause gerne richtig gut türkisch kochen. Jetzt Buch bestellen! 

türkischesRezept.C.png
Eine Anleitung aus unserem Buch "Türkisch kochen mit Nermin Yazilitas: 80 Sehnsuchtsrezepte aus der Türkei"© Nina Soentgerath / Christian Verlag

Weitere kulinarische Rezepte findest du auch hier bei uns:

Das könnte dich auch interessieren
Sushi-Rezept-A.jpg
Kochen & Backen
Sushi Rezept: asiatisches Ura-Maki mit grünem Spargel
Wie kreativ man mit grünem Spargel kochen kann, zeigt dieses Spargel Rezept!
Das könnte dich auch interessieren
Salam_Aufhänger.jpg
Kochen & Backen
Orientalische Hackfleisch-Nudel-Suppe
Nudelsuppe mal anders! Orientalische Zutaten machen dieses Gericht zu einem Geschmackserlebnis.
Selbst gemacht - Aktuelle Ausgabe jetzt am Kiosk
"Selbst gemacht" ist das kreative DIY-Ideenmagazin für alle, die gerne basteln, nähen, dekorieren, kochen und gestalten.
Selbstgemacht Cover 01/23