Kochen & Backen

Shakshuka mit Kichererbsen: Würzig, fein und einfach

Ein nordafrikanisches Gericht, das du lieben wirst! So kochst du Shakshuka

Shakshuka.A.png
Outdoor-Kochen: Das Rezept perfekt, um es auch draußen kochen zu können.© Sören Linke/Christian Verlag

Ein Gericht mit Geschichte! Shakshuka wurde im 16. Jahrhundert in Nordafrika erfunden und hat sich im Laufe der Jahrhunderte immer weiterverbreitet. Über die jüdische Kultur, wo es gerne zum Sabbath gegessen wird – findet dieses Gericht seit einiger Zeit auch in der Food-Welt großen Anklang. 
Und wir finden: zu Recht, denn es schmeckt fantastisch! Ob als deftiges Frühstück oder unkompliziertes Abendmahl – die Zubereitung von Shakshuka ist total einfach, so dass man es sogar draußen kochen kann.

Das Rezept stammt aus unserem Buch „Taste the Outdoors“ von Felicitas Then - hier geht's zum Buch. 

Shakshuka: Das brauchst du 

  • 1 Zwiebel, abgezogen |4 Knoblauchzehen, abgezogen
  • 1 (spitze) Paprikaschote
  • 1 Chilischote
  • 6 EL Olivenöl
  • 1 Dose stückige Tomaten (400 g)
  • Salz | frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • Kreuzkümmel |1 Prise Zucker | 1 Prise Zimt
  • 1 kleine Dose gegarte Kichererbsen (200 g)
  • 5 Eier
  • Fladenbrot
  • 100 g Fetakäse | etwas frischer Koriander

Shakshuka: So geht's 

  1. Die Zwiebel und zwei Knoblauchzehen hacken. Paprika putzen und in kurze Streifen schneiden. Die Chilischote in Ringe schneiden.
  2. 3 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Das Gemüse darin anbraten. Dann die Tomaten aus der Dose dazugeben und mit Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel, etwas Zucker und Zimt würzen. Die Kichererbsen unterrühren und alles etwa 10 Minuten Einköcheln lassen.
  3. Dann mit einem Esslöffel fünf Mulden in die Tomatenmasse drücken und jeweils 1 Ei hineinschlagen. Die Pfanne abdecken und die Eier etwa 8 Minuten lang wachsweich stocken lassen.
  4. In der Zwischenzeit für die Brotsticks das Fladenbrot in Streifen schneiden. Dann 3 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, zwei angedrückte Knoblauchzehen dazugeben und das Brot von allen Seiten darin goldbraun rösten, leicht salzen und pfeffern.
  5. Das fertige Shakshuka mit zerbröseltem Fetakäse und grob gehacktem Koriander bestreuen und die Fladenbrot-Sticks dazu reichen.

Das Rezept stammt aus unserem Buch „Taste the Outdoors“ von Felicitas Then - hier geht's zum Buch. 

Du suchst nach weiteren Rezeptideen?

Die »Foodtruckerin« startet wieder durch: Felicitas goes Vanlife Cooking. Felicitas Then ist begeisterte Köchin und Berliner Stadtpflanze. Sie liebt es, draußen zu sein, egal ob Day Trip oder Urlaub. Im Van, Zelt, Wohnmobil, Hausboot oder Kanu: Das Essen darf nie zu kurz kommen. Ob vorbereitet oder draußen gekocht: Es muss schmecken. Hier sind Felicitas' beste Camping Rezepte, Tipps & Tricks: »Halloumi-Burger«, »Makrele vom Grill« oder »Blaubeer-Crumble aus dem Dutch Oven« Wow, wie lecker ist das denn?! Jetzt Buch bestellen!

Shakshuka.C.png
Eine Anleitung aus unserem Buch "Taste the Outdoors! Einfach draußen kochen."© Sören Linke/Christian Verlag

Mehr Inspiration findest du auch hier bei uns: 

Das könnte dich auch interessieren
Labneh.A.png
Kochen & Backen
Labneh mit gegrillten Karotten: Frühlingsrezept
Dieses Gericht aus gegrillten Karotten und Labneh ist das absolute Must-Have für die Grillsaison!
Das könnte dich auch interessieren
vegane.burger.rezept.A.png
Kochen & Backen
Veganer Burger Rezept: Vada Pav – original indische Küche aus London!
Von diesem veganen Burger-Rezept wirst du nicht genug bekommen...
Das könnte dich auch interessieren
PestoRezept.A.png
Kochen & Backen
Pesto Rezept: Arrabiata
Dieses Pesto Rezept lässt dich deine Liebe zu Pesto neu entdecken!
Selbst gemacht - Aktuelle Ausgabe jetzt am Kiosk
"Selbst gemacht" ist das kreative DIY-Ideenmagazin für alle, die gerne basteln, nähen, dekorieren, kochen und gestalten.
SeGe_2022_04_u1_u1_150dpi.jpg